Unbenanntes Dokument
News
   Newsübersicht
   4investors
   GodmodeTrader
      Deutschland/ Europa
      USA
      Fund. Kommentare
      Devisen & Rohstoffe
      Techn. Kommentare
   Wallstreet-Online
      Kommentare
      Marktberichte
      Chartanalysen
   financial.de
      Top-Stories
      Agenturmeldungen
      Deutsche Aktien
      Wirtschaftsnachrichten
      Experten
      Rohstoffmarkt
      Unternehmensnews
   Finanztreff.de
      Ad-hoc/ Ticker
      Topthemen/ News
      Analysen/ Empfehl.
      Marktberichte
   Finanzen.net
      Analysen
      Wirtschaft
   Zeit.de
      Wirtschaft
      Politik
   finanztrends.info
   VEH Pre-IPO-News
   Börsentermine - täglich
BoerseGo
financial.de
Hebelzertifikate-Trader
Emerging-Markets-Trader
 
17.04.21   So tickt die Börse: Fortsetzung der Pendelrallye führt DAX auf neues Allzeithoch  
Am Dienstag hatten wir bei Salz & Pfeffer zum Mittag Alfred Schopf zu Gast, CEO von PVA TePla. Der Mann hat 10 Jahre bei Jenoptik gelernt, von 2010 bis 2015 Leica Cameras aus der Beinahe-Insolvenz in die digitale Gegenwart geführt und den Wert von PVA TePla innerhalb von vier Jahren verzehnfacht. Er scheint was von dem zu verstehen, was er macht.

Um so interessanter waren seine Aussagen zur derzeitigen Chip-Knappheit auf den Weltmärkten, zur strategischen Initiative des Weißen Hauses zur Förderung der heimischen Chip-Industrie sowie zur Bedeutung der Übernahme (über 50% der Anteile) der deutschen Siltronic durch die taiwanesische Globalwafers. PVA TePla liefert Anlagen, mit denen Kristalle gezogen werden können, aus denen dann die Wafer für die Chipindustrie gemacht werden. Er habe vor vier Jahren gesagt, sein Unternehmen verfüge über Know-how, das eine Milliarde wert sei. Heute, 100% später, ist das Unternehmen knapp 600 Mio. Euro wert. Wir dürfen gespannt sein, ob seine Hausnummer...      vollständigen Beitrag lesen 
10.04.21   So tickt die Börse: Pendelrallye  
Wie gefällt Ihnen der Begriff Pendelrallye? Seit November stürmen die Aktienmärkte nach oben. Mal führen die Corona-Gewinner die Rallye an, mal die Wiedereröffnung-Aktien. So pendelt der Aktienmarkt von Hoch zu Hoch.

Diese Woche haben die Corona-Gewinner mal wieder zulegen können, während die Wiedereröffnung-Aktien eine Pause einlegten. Aktien des Gesundheitsbereichs stiegen um durchschnittlich 2,7% an, der Technologiesektor folgt mit +1,8% und der Immobiliensektor konnte um 1,5% zulegen.

Der Industriesektor hingegen gab 0,9% ab, die Automobilbranche gab sogar 1,5% ab und Versorger gaben 2% ab. Passend dazu, oder vielmehr als Ursache, ist der Zinsmarkt zu sehen: Die Renditen gaben diese Woche ebenfalls leicht nach. Der ungebremste Lauf der 10 Jahre laufenden US-Staatsanleihe in Richtung 2% ist vorerst gestoppt, diese Woche ging mit -0,06%punkte wieder auf 1,63% zurück.

Nicht in dieses Bild passt der Einzelhandel, der diese Woche mit +2,3% als bester Sektor aus dem Rennen geht....      vollständigen Beitrag lesen 
01.04.21   So tickt die Börse: Hedgefonds-Pleite drückt nur punktuell  
Archego sorgte diese Woche für Unruhe an den Finanzmärkten: Die Schweizer Credit Suisse ist um 20% eingebrochen, die japanische Nomura Holding gab ebenfalls über 20% ab. Der Grund: ein großer Hedgefonds meldete Insolvenz an.

Archego ist ein Hedgefonds, der seit einigen Jahren fulminante Erfolge erzielte. Auffällig sind die Kursentwicklungen in Viacom und Discovery, die aufgrund des Streaming-Hypes seit dem Corona-Tief um mehrere 100% angesprungen waren. Aber auch chinesische Papiere wie Tencent Music, Baidu, VipShop und GSX Techedu gehören zu den Aktien, die im Rahmen der Insolvenz unter die Räder gerieten.

Der Fonds hatte seine Wetten auf steigende Kurse maximal gehebelt und damit fulminante Erfolge erzielt. Erfolge, die in einer Zeit, in der alle Kurse nach oben liefen, natürlich dadurch auffielen, dass sein Fonds noch besser lief als die meisten Vergleichsindizes.

Doch der Preis gehebelter Spekulationen ist eben, dass es kein Netz oder doppelten Boden gibt. Wenn sich die Bö...      vollständigen Beitrag lesen 
27.03.21   So tickt die Börse: Abschied von der angebotsorientierten Politik  
Dies ist ein Börsenbrief und ich versuche, politische Themen ausschließlich durch die Finanzmarktbrille zu betrachten. Dem einen oder anderen Leser ist das manchmal zu politisch und zu wenig konkret für die Anlageentscheidung. Ich denke jedoch, dass ein gewisses Grundverständnis für die Gesamtsituation hilfreich ist. Nicht umsonst habe ich seit einiger Zeit das Thema Bitcoin hervorgehoben: Es ist ein politisches Thema.

Diese Woche habe ich mit einem Studienfreund gesprochen und ich habe ihm meine Sicht der Dinge dargelegt: Warum fehlt uns der Impfstoff? Er redete mir ins Gewissen, dass ich meine Publikation nutzen müsse, um diese Gedanken zumindest zur Diskussion zu stellen. Das tue ich nun, bin mir dabei jedoch bewusst, dass ich komplexe Themen stark vereinfache, um den Blick auf das Wesentliche freizulegen.

Ich bin in einer Welt aufgewachsen, in der es eigentlich nur zwei Blickwinkel gab: Die angebotsorientierte Wirtschaftspolitik der CDU auf der einen Seite und die nachfrageor...      vollständigen Beitrag lesen 
20.03.21   So tickt die Börse: Privatanleger vs. Profis vs. Fundamentalanleger  
Nichts für schwache Nerven. Während der DAX von Rekord zu Rekord stürmt, werden Technologietitel ausverkauft.

Zoom Video hat diese Woche 9% verloren, Tesla -9%, Pinduoduo -15%, Peloton -12% stehen symbolisch für die Corona-Gewinner, die nun ausverkauft werden.

Aber auch die Technik-Giganten Amazon, Apple, Alphabet, Microsoft und Facebook haben zwischenzeitlich über 5% abgegeben.

In Deutschland hält sich der Ausverkauf in Grenzen, weil wir keine Tech-Unternehmen haben. Ja, TeamViewer notiert heute bei -14%, doch dafür gibt es einen hausgemachten Grund: Das Unternehmen sponsert Manchester United und muss für die teure Werbung seine Gewinnmarge nach unten korrigieren.

So scheint das Börsengewitter an Deutschland vorbei zu ziehen, obwohl gerade hierzulade die Tagesmeldungen alles andere als erfreulich sind. Der schleppende Impfstart mutiert zur Impfschlappe durch Vertrauensverlust auf allen Ebenen. CTS Eventim (-7%) und TUI (-8%) leiden am stärksten darunter, wenn der Termin ei...      vollständigen Beitrag lesen 
13.03.21   So tickt die Börse: Panik zum Wochenbeginn  
Am Freitag vor einer Woche schrieb ich noch, dass ein Ausbruch nach oben, eine Fortsetzung der Rallye, nicht so ohne weiteres möglich sei. Am Montag sprang der DAX auf ein neues Allzeithoch. Ich hätte nicht falscher liegen können, würde man auf den ersten Blick meinen.

Doch die Realität ist nicht schwarzweiß, sondern bunt. Während der DAX in die Höhe schoss, brachen Technologietitel ein. Mit Tagesverlusten von 7-10%, teilweise noch deutlich höher, gerieten Wachstumsunternehmen an den Finanzmärkten unter die Räder. Es war das fulminante Ende der Rotation, die wir schon den gesamten Februar durch beobachtet haben: Raus aus Corona-Gewinnern, raus aus Wachstumstiteln, raus auch Technologieaktien und rein in Corona-Verlierer, rein in Value-Aktien und rein in konjunktursensible Aktien.

Zwei Gründe gab es: Zum einen war das Zinsniveau angesprungen und hatte Anleger schon in den Wochen zuvor sukzessive immer stärker zu Änderungen in der Portfoliozusammensetzung gezwungen. Zum anderen wur...      vollständigen Beitrag lesen 
06.03.21   So tickt die Börse: Problematische Entwicklung von Angebot und Nachfrage am Akti...  
"An den Aktienmärkten ist eine Fehlentwicklung zu beobachten, die wir für unsere Anlageentscheidung nutzen sollten", behauptet der Volkswirt. "Nein, die Börse hat immer Recht", erwidert der Trader. Hier stoßen zwei Welten aufeinander, die beide ihre Existenzberechtigung haben.

Volkswirte und langfristig orientierte Anleger analysieren die Konjunktur, bewerten Unternehmen und leiten aus ihren Erkenntnissen ab, wohin sich die Märkte entwickeln müssten. Läuft es kurzfristig anders, so ist das eine Gelegenheit zum Investieren.

Trader interessieren sich nicht sonderlich für solche fundamental orientierten Analysen, sie versuchen kurzfristige Trends zu erkennen und springen dann auf. Kehrt sich der Trend um, hat man eben Unrecht gehabt und löst die Spekulation auf.

Einen Mittelweg zwischen diesen beiden Extremen zu finden, ist nicht leicht. Ich versuche, "Fehlentwicklungen" für unsere Anlageentscheidungen zu nutzen, habe aber gleichzeitig ein Regelwerk eingezogen, um mich zu "diszip...      vollständigen Beitrag lesen 
27.02.21   So tickt die Börse: Zinsanstieg belastet nur vorübergehend  
So, wie die Notenbanken durch das Öffnen der Geldschleusen (niedrige Zinsen, Anleihekäufe) Konjunkturwachstum in schlechten Zeiten erzeugen können, so können sie in guten Zeiten durch Zinsanhebungen das Konjunkturwachstum auch bremsen. In den Köpfen vieler Anleger ist fest eingebrannt, dass steigende Zinsen schlecht sind für den Aktienmarkt.

https://www.heibel-ticker.de/image_uploads/327-Zinsentwicklung-US-10Jahre.png
Abbildung 1: Zinsentwicklung der 10 Jahre laufenden US-Staatsanleihe


Die Zinsentwicklung der 10 Jahre laufenden US-Staatsanleihe (Treasury Yield 10 Years TNX) erreichte im Coronacrash ein historisches Tief bei 0,5%, besuchte dieses Tief im August ein zweites Mal und steigt seither kontinuierlich an. Ein steigender Zins spiegelt Zuversicht der Wirtschaft wider. Zuversicht darüber, dass Corona mit Hilfe eines Impfstoffes besiegt werden kann und Zuversicht darüber, dass die Wirtschaft sich im Anschluss wieder erholen wird.

Noch zum Jahreswechsel notier...      vollständigen Beitrag lesen 
20.02.21   So tickt die Börse: Antiquierte Finanzsysteme werden von den Massen ausgehebelt  
Ich habe das Gefühl, dass die Gamestop-Geschichte so etwas wie einen Gezeitenwechsel eingeläutet hat. Die meisten Marktteilnehmer, Broker, Analysten, Finanzmarktexperten und Journalisten, die ich spreche, sind davon überzeugt, dass sich so etwas wie Gamestop nicht wiederholen kann. Und damit ist die Sache für sie gegessen.

Auch ich denke nicht, dass wir einen Short Squeeze, wie wir ihn bei Gamestop gesehen haben, so bald wieder erleben werden. Aber dennoch habe ich das Gefühl, dass sich seither die Finanzmärkte verändert haben. Um zu verstehen, was das genau bedeutet, bin ich nochmals ein wenig tiefer in die Sache eingestiegen.

Es wird behauptet, dass es sich um eine Sondersituation bei Gamestop handelte, schließlich waren ja mehr als 100% der Aktien leerverkauft. Ich habe dagegen gehalten, dass nackte Leerverkäufe, also Leerverkäufe ohne entsprechende Aktien im Hintergrund, verboten sind. Daher können nicht mehr als 100% der Aktien leerverkauft sein.

In der Finanzpresse wird ...      vollständigen Beitrag lesen 
13.02.21   So tickt die Börse: Massenbewegung an Aktienmärkten gewinnt an Dynamik in der Br...  
Als die "Spitze des Eisbergs" habe ich die Massen vor einer Woche beschrieben, die sich über Reddit WallStreetBets organisieren. Inzwischen ist die Masse weitergezogen und tauscht sich über das Chat-Forum Discord aus: [url=https://discord.com/channels/804784918596681838/804785863804321793]Discord

Hintergrund meiner Schlussfolgerung war, dass ich hier in Deutschland nicht viel von einer solchen Bewegung entdecken konnte. Außerdem waren die $-Zahlen, die hinter der US-Massenbewegung steckten, nicht groß genug. Wer sich im Discord-Forum umschaut, wird schnell bemerken, dass die Feuerkraft der Massenbewegung nicht ausreicht, um ein zweites Gamestop zu erzeugen.

Dennoch ist es eine gigantische Massenbewegung, die den Tonfall an den Aktienmärkten bestimmt. Die folgende Statistik veranschaulicht das eindrucksvoll:

So viele der Depotkunden in den USA kauften im Januar die folgenden Aktien:

10% AMC Entertainment Holdings Inc (AMC)
9% GameStop Corp. (GME)
6% BlackBerry Ltd (B...      vollständigen Beitrag lesen 
 Alle Kolumnen spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider. FTOR übernimmt für dessen Richtigkeit  keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.
    vollständigen Disclaimer lesen
 
Autoren
    Die neuesten Kolumnen anzeigen
    EAST STOCK TRENDS
    Emerging-Markets-Trader
    Finanzen und Börse
    Grüner Fisher Investments
    Hebelzertifikate-Trader
    HEIBEL TICKER
    QTrade
    RohstoffJournal
    stockstreet - Börse-Intern